«

»

Dez 28

Value-Strategie “Einfach berechneter, innerer Wert”

Euro Coins TextureDie Strategie basiert auf der “einfachen Berechnung des inneren Wertes” wie im letzten Artikel vorgestellt.

Aus einem Aktienpool werden die Werte ausgesucht, deren Aktienkurse unterhalb des errechneten inneren Wertes abzüglich der Sicherheitsmarge liegen. Die zehn Werte mit dem größten prozentualen Abstand werden in das Depot aufgenommen.

Wie bereits erwähnt, geht die Berechnung in die Richtung des Kurs-Wachstums-Verhältnis (englisch: PEG – price/earning to growth ratio) und wurde nicht als isolierte Strategie entwickelt. Deshalb verwenden wir das Depot, das die Strategie umsetzt, in erster Linie als Vergleichsmaßstab, hoffen aber dennoch den DAX damit zu schlagen. Lassen wir uns überraschen.

Je breiter die Aktienbasis ist desto breiter sollte die Streuung sein. Für die Strategie werden die Aktien aus dem DAX, MDAX, TecDAX und SDAX überprüft. Eine Erweiterung auf internationale Indices wie beispielsweise den EURO STOXX 50, Dow Jones, NASDAQ und weitere erscheint sinnvoll.


Anzeige

Die Regeln der “einfach berechneten, inneren Werte”-Strategie

  1. Den inneren Wert der Aktien des DAX, MDAX, TecDAX und SDAX nach der Vorgehensweise von Benjamin Graham ermitteln.
  2. Eine Sicherheitsmarge von 50% verwenden, z.B. nach der Formel “innerer Wert” – 0,5 * “innerer Wert”.
  3. Alle Aktien herausfiltern, deren Aktienkurs unterhalb des inneren Wertes inklusive Sicherheitsmarge liegt.
  4. Den prozentualen Abstand vom inneren Wert mit Sicherheitsmarge zum Aktienkurs der verbliebenen Werte ermitteln und entsprechend des Abstandes sortieren.
  5. Die ersten zehn Werte (d.h. mit dem größten prozentualen Abstand von innerem Wert zu Aktienkurs) werden zu Jahresbeginn zu gleichen Geldanteilen in das Depot aufgenommen. 
  6. Sobald ein Aktienkurs bis zum inneren Wert inklusive Sicherheitsmarge steigt (Prüfung jeweils zu Monatsende), wird der Titel verkauft. Stattdessen wird der nächste Wert aus der zu Jahresanfang erstellten Liste gekauft, sofern das Verkaufskriterium dieser Aktie nicht ebenfalls ausgelöst hat.
  7. Am Ende des Jahres wird der innere Wert (mit Sicherheitsmarge) neu berechnet. Alle Werte deren Kurs nicht mehr unterhalb der neuen Vorgabe liegen, werden verkauft. Stattdessen wird die entsprechende Anzahl an Titeln mit dem größten prozentualen Abstand neu erworben.

 

Zum 30.12.2015 sieht die Liste für 2016 wie folgt aus:

 

Unternehmen WKN Index Aktien-
kurs
Ergebnis
je Aktie
2015 in €
Gewinn 2013-2015 Gewinn 2005-2007 Wachstum innerer Wert innerer Wert abzüglich MOS¹ Abweichung vom inneren Wert abzüglich MOS¹
Dürr 556520 MDAX 73,60 € 4,75 € 4,38 € 0,36 € 36,81% 390,05 € 195,02 € 164,98%
Aareal Bank 540811 MDAX 29,14 € 5,52 € 4,25 € 2,62 € 6,23% 115,74 € 57,87 € 98,59%
Bertrandt 523280 SDAX 111,25 € 6,21 € 6,03 € 1,00 € 25,22% 366,08 € 183,04 € 64,53%
Deutsche Wohnen A0HN5C MDAX 25,61 € 3,02 € 2,38 € 1,15 € 9,56% 83,40 € 41,70 € 62,82%
Airbus Group 938914 MDAX 62,75 € 3,66 € 2,83 € 0,56 € 22,56% 196,23 € 98,11 € 56,36%
Gerry Weber 330410 SDAX 12,78 € 1,07 € 1,39 € 0,49 € 14,05% 39,17 € 19,58 € 53,23%
BMW 519000 DAX 97,63 € 9,43 € 8,80 € 4,15 € 9,84% 265,74 € 132,87 € 36,09%
VW Vz. 766403 DAX 133,75 € 10,93 € 17,13 € 6,80 € 12,24% 360,58 € 180,29 € 34,80%
Siemens 723610 DAX 89,88 € 8,84 € 6,76 € 3,32 € 9,30% 239,60 € 119,80 € 33,29%
Daimler 710000 DAX 77,58 € 8,27 € 7,06 € 3,85 € 7,87% 200,54 € 100,27 € 29,24%

1 Margin of Safety (Sicherheitsmarge)

Vor- und Nachteile der Strategie

Nachteile:

  • Für die Berechnungen müssen teilweise Schätzungen herangezogen werden.
  • Die Gewinne (Ergebnisse) pro Aktie, die in die Berechnungen mit eingehen, können Sondereffekte beinhalten und dadurch das Resultat verfälschen.
  • Es existiert kein Sicherheitsnetz, das vor dem Absturz einzelner Positionen schützt.
  • Die Erstellung der Liste ist mit einigem Arbeitsaufwand verbunden (1x jährlich).

Vorteile:

  • Mit dem KGV und dem Gewinnwachstum gehen zwei aussagekräftige Parameter in die Berechnung ein.
  • Es ist eine Sicherheitsmarge eingebaut.
  • Mit zehn Positionen ist die Strategie ausreichend diversifiziert.
  • Die Strategie ist frei von Emotionen.
  • Umschichtungen werden in der Regel selten durchgeführt.


Zur Performance der Strategie in der Vergangenheit liegen leider keine Zahlen vor.


Anzeige

1 Kommentar

  1. Peter

    Hallo liebe Leute,

    ich habe zu dem Thema Fair Value berechnen eine Homepage eingerichtet, wo man den ungefähren Fair Value von Aktien berechnen kann! http://www.fair-value-calculator.com

    Ich würde mich freuen, wenn Ihr den Rechner verwendet und testet!

    viel Spaß beim Berechnen,

    Peter.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>