«

»

Apr 05

Schwergewichtsstrategie

Sleepy HippoErfolg durch schiere Größe?

Die Schwergewichtsstrategie setzt auf die Aktien mit der höchsten Marktkapitalisierung (= Aktienkurs * Anzahl der Aktien).

Hintergrund der Strategie ist die Vermutung, dass sehr große Firmen mit ihren Markennamen und Alleinstellungsmerkmalen auch profitabel arbeiten.

Einer Überprüfung kann dieser Ansatz jedoch nicht standhalten. In den Jahren 2007 bis 2013 schnitt der DAX bei der durchschnittlichen, jährlichen Rendite deutlich besser ab. Möglicherweise haben manche Unternehmen der Auswahl, die besten Jahre ihres zyklischen Aufschwunges schon hinter sich. Zumal u.U. einige Jahre in’s Land gehen können, bis sie die Auswahlkriterien bei der Schwergewichtsstrategie nicht mehr erfüllen.

Anzeige

Regeln der Schwergewichtsstrategie

 

  1. Die Marktkapitalisierung der 30 DAX-Werte am Jahresende ermitteln (z.B. über Börsen- und Finanzportale oder Börsenzeitschriften).
  2. Die Aktien nach Höhe der Marktkapitalisierung sortieren. An Position 1 steht die Aktie mit der höchsten Marktkapitalisierung.
  3. Die ersten 5 Werte der Rangliste zu gleichen Geldanteilen kaufen.
  4. Nach einem Jahr werden alle Werte verkauft, die sich nicht mehr unter den ersten fünf Positionen befinden, und die entsprechenden Nachrücker (die neu in den Top 5 sind) kaufen.

 

Aktualisierung:

Für den DAX sieht die Auswahl zum 30.12.2015 wie folgt aus:

 

Rang Unternehmen WKN Aktienkurs in € Anzahl
Aktien
Gesamt
Marktkapitalisierung in €
       
1 Bayer BAY001 115,80 € 826947800 95.760.555.240,00 €
2 SAP 716460 73,38 € 1228504000 90.147.623.520,00 €
3 Daimler 710000 77,58 € 1069837000 82.997.954.460,00 €
4 Siemens 723610 89,88 € 881000000 79.184.280.000,00 €
5 Deutsche Telekom 555750 16,69 € 4606652000 76.885.021.880,00 €
6 Allianz 840400 163,55 € 457000000 74.742.350.000,00 €
7 VW Vz. 766403 133,75 € 501295300 67.048.246.375,00 €
8 BASF BASF11 70,72 € 918478700 64.954.813.664,00 €
9 BMW 519000 97,63 € 656494800 64.093.587.324,00 €
10 Henkel Vz. 604843 103,20 € 437958700 45.197.337.840,00 €
11 Continental 543900 224,55 € 200006000 44.911.347.300,00 €
12 Merck 659990 89,57 € 434777900 38.943.056.503,00 €
13 Fresenius 578560 65,97 € 545688000 35.999.037.360,00 €
14 Deutsche Post 555200 25,95 € 1212754000 31.470.966.300,00 €
15 Deutsche Bank 514000 22,52 € 1379273000 31.061.227.960,00 €
16 Munich Re 843002 184,55 € 166844000 30.791.060.200,00 €
17 Linde 648300 133,90 € 185733200 24.869.675.480,00 €
18 Fres.Med.Care 578580 77,73 € 312847600 24.317.643.948,00 €
19 Beiersdorf 520000 84,16 € 252000000 21.208.320.000,00 €
20 Adidas A1EWWW 89,91 € 209216200 18.810.628.542,00 €
21 Eon ENAG99 8,93 € 2001000000 17.868.930.000,00 €
22 Deutsche Börse 581005 81,39 € 193000000 15.708.270.000,00 €
23 Infineon 623100 13,51 € 1129271000 15.256.451.210,00 €
24 HeidelbergCement 604700 75,62 € 187916500 14.210.245.730,00 €
25 Vonovia A1ML7J 28,55 € 466000600 13.304.317.130,00 €
26 Commerzbank CBK100 9,57 € 1252358000 11.985.066.060,00 €
27 ThyssenKrupp 750000 18,34 € 565937900 10.379.301.086,00 €
28 RWE 703712 11,71 € 614745500 7.198.669.805,00 €
29 Lufthansa 823212 14,56 € 464538800 6.763.684.928,00 €
30 K+S KSAG88 23,62 € 191400000 4.520.868.000,00 €

Werfen Sie dazu auch einen Blick auf das virtuelle Depot.


Anzeige

Vor- und Nachteile der Schwergewichtsstrategie

 

Nachteile:

  • Die Mischung der Unternehmen im Depot ist oft einseitig.
  • Bis die Aktien, deren Trend absteigend ist, aus der Auswahl fallen und verkauft werden, können Jahre vergehen. Entsprechen haben die Kurse ein hohes Verlustpotential.
  • Größe kann zu Lasten der Flexibilität (z.B. in Krisenzeiten) gehen.

 

Vorteile:

  • Die Gefahr der Insolvenz geht bei Firmen dieser Größenordnung fast gegen Null.
  • Die Umsetzung erfordert nur einen minimalen Aufwand.
  • Die Investition ist frei von Emotionen.
  • Die Umschichtung der Aktien erfolgt nur einmal im Jahr.

 

Performance der Strategie

Auch hier gilt: Renditen aus der Vergangenheit sind keine Garantie für Renditen in der Zukunft.
Der DAX stieg zwischen 2007 und 2013 jährlich um durchschnittlich 4,95 %. Im gleichen Zeitraum erzielte die Schwergewichtsstrategie eine jährliche Rendite von 0,33%.

Sehen wir uns näher an, was aus 10.000 $ Startkapital mit diesen Renditen geworden wäre:

 

Bezug Strategie Zeitraum Jährliche Rendite Start-kapital Kapital am Ende des Zeitraums
DAX alle Werte 2007-2013 4,95% 10.000 € 14.029 €
DAX Schwergewichtsstrategie (1)
2007-2013 0,33% 10.000 e 10.239 €

(1) eigene Daten


Anzeige

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>