«

»

Feb 28

Trendfolgestrategie

Indonesia, Jakarta style of traffic jamDie Trendfolgestrategie ist der technischen Analyse zuzuordnen und wird überwiegend beim Daytrading und kurzfristigem Anlagehorizont verwendet. Die Strategie läßt sich aber auch längerfristig einsetzen.

Diesen längerfristigen Ansatz wollen wir in diesem Artikel vorstellen.

Dazu werden die 5 Aktien des DAX zu gleichen Geldanteilen gekauft, die in den letzten 12 Monaten den höchsten Kursanstieg verzeichneten. Nach einem Jahr werden die Wertpapiere verkauft und durch die neuen “Highflyer” ersetzt. In einigen Quellen wird nur der Kauf von 3 Titeln vorgeschlagen, was aber die Volatilität und entsprechend das Risiko erhöht.

Die Strategie geht in die Richtung der Relativen-Stärke-Strategie. Hier hatte – wie bereits erwähnt – Robert Levy festgestellt, dass Aktien, die über einen längeren Zeitraum gestiegen waren, diese Tendenz zumeist noch eine zeitlang beibehalten.

Bei der mechanischen Trendfolgestrategie, die hier eingesetzt wird, macht sich negativ bemerkbar, dass auf Trendwechsel erst sehr spät reagiert wird, was vor allem in einem Bärenmarkt fatale Folgen haben kann.

Aus diesem Grund wird in einem der nächsten Artikel eine modifizierte Strategie vorgestellt, die die Nachteile abmildern soll.

Regeln der Trendfolgestrategie

 

  1. Die 1-Jahres Performance der 30 DAX-Werte ermitteln (z.B. über Ariva oder Onvista ).
  2. Die Aktien nach Höhe der 1-Jahres Performance sortieren. An Position 1 steht die Aktie mit der höchsten Jahresperformance.
  3. Die ersten 5 Werte der Rangliste zu gleichen Geldanteilen kaufen.
  4. Nach einem Jahr werden alle Werte verkauft und erneut die 5 Wertpapiere mit der höchsten Jahresperformance gekauft.

 

Aktualisierung:

Für den DAX sieht die Auswahl zum 30.12.2015 wie folgt aus:

 

Rang Unternehmen WKN 52-Wochen-Performance in%
       
1 Adidas A1EWWW 56,04
2 Fresenius 578560 52,85
3 Infineon 623100 52,69
4 Deutsche Börse 581005 37,44
5 HeidelbergCement 604700 28,58
6 Continental 543900 27,91
7 Deutsche Telekom 555750 25,96
8 SAP 716460 25,95
9 Fres.Med.Care 578580 25,68
10 Beiersdorf 520000 24,83
11 Allianz 840400 19,08
12 Henkel Vz. 604843 15,41
13 Merck 659990 14,22
14 Daimler 710000 12,48
15 Munich Re 843002 11,34
16 BMW 519000 8,76
17 Vonovia A1ML7J 6,72
18 Lufthansa 823212 5,31
19 K+S KSAG88 3,08
20 Bayer BAY001 2,48
21 BASF BASF11 1,20
22 Deutsche Post 555200 -4,03
23 Siemens 723610 -4,13
24 Deutsche Bank 514000 -9,85
25 Commerzbank CBK100 -12,82
26 Linde 648300 -13,16
27 ThyssenKrupp 750000 -13,73
28 VW Vz. 766403 -27,57
29 Eon ENAG99 -37,08
30 RWE 703712 -54,35

Werfen Sie dazu auch einen Blick auf das virtuelle Depot.

Anzeige

Vor- und Nachteile der Trendfolgestrategie

 

Nachteile:

  • Die Kurse der Aktien mit hoher Performance sind bereits stark gestiegen.
  • Bis die Aktien verkauft werden, kann der Kurs bereits stark gefallen sein.
  • Auch deshalb schneidet die Strategie in einem Bärenmarkt  nicht so gut ab.
  • Vielen Anlegern kostet es Überwindung bei hohen Kursen zu kaufen.

 

Vorteile:

  • Die Strategie ist leicht verständlich.
  • Die Umsetzung erfordert nur einen minimalen Aufwand.
  • Die Investition ist frei von Emotionen.
  • Die Umschichtung der Aktien erfolgt in der Regel nur einmal im Jahr.
  • Die Börsenweisheit “The trend is your friend” wird befolgt.

 

<p”>


Anzeige

2 Kommentare

1 Ping

  1. Passiflora

    Besten Dank Herr Maier für Ihre sehr spannende Webseite!
    Bei dieser Strategie fehlen historische Performancedaten. Interessant wäre neben der jährlichen Performance auch Angaben zu den Risikoparametern (z.B. max. Drawdown, längste Verlustphase, Volatilität), etc. bei den verschiedenen Strategien.

    1. Mathias Maier

      Vielen Dank für den Vorschlag.
      Die historischen Daten fehlen ganz einfach aus dem Grund, dass ich keine stichhaltigen Daten gefunden haben.
      Eigene Backtests wie bei anderen Strategien sind bei der Trendfolgestrategie extrem umfangreich und sind mit meinen Möglichkeiten vom Umfang her kaum machbar.
      Was ich aber in naher Zukunft umsetzen möchte, ist eine Analyse der Depotentwicklung der einzelnen Strategien im Bezug zum Gesamtmarkt. Dabei sollen auch Parameter, wie von Ihnen vorgeschlagen, ermittelt werden.

  1. Kombinationsstrategie - Aktienstrategien

    […] Mischung der Trendfolge- und Umkehrstrategie handelt, gelten die jeweiligen Vor- und Nachteile der Trendfolge- und […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>